Radwandern im Land der offenen Fernen

Die Rhön ist eine der schönsten Mittelgebirgslandschaften Deutschlands. Wegen der vielen reizvollen Fernblicke wird sie auch "Land der offenen Fernen" genannt.

"Radwandern in der Rhön? Ist doch viel zu beschwerlich", werden Sie denken, wenn Sie das Gebirge nur aus der Autoperspektive oder vom Wandern her kennen. Doch die Rhön ist mehr als nur die Hochrhön mit ihren bis zu 950 m hohen Bergen.

Radeln entlang von Flüssen und Bächen

Die Rhön, das sind auch die Flusstäler der Fränkischen Saale, der Fulda, der Sinn und der Werra mit den jeweiligen Nebenflüsschen. Und ebenso reizvoll und bequem  für Radwanderer zu befahren sind auch die Radwanderwege in den rhönfränkischen Tälern von Brend, Els, Streu, Lauer, Thulba und Schondra. 

Hinauf auf das "Dach der Rhön"

In Zeiten des Pedelecs und des E-Bikes müssen Steigungen kein Hindernis mehr sein: Also fahren Sie hinauf auf die beiden 900er, den Kreuzberg und die Wasserkuppe! Fahren Sie auf bis auf rund 800 m Höhe  verlaufenden Panoramastraße mit sagenhaften Ausblicken in alle Himmelsrichtungen durch die "Lange Rhön". Oder radeln Sie auf die Hohe Geba, sie ist der Aussichtsberg im Thüringischen Bereich der Rhön.

Radwandern auf fünf ehemaligen Bahnlinien

Damit es beim Radwandern besonders  bequem zugeht, hat man fünf ehemalige Bahnlinien zu Radwanderwegen "umfunktioniert". Auf dem meisten kann man nun ganz nahe an die Hohen Berge der Rhön heranfahren. Und im Streutal zwischen Mellrichstadt und Fladungen kann man die Flussradeltour mit der Fahrt im Rhönzügle verbinden, der Rhöner Museums-Dampfeisenbahn.

 

Optimale Orientierung unterwegs

Optimale Orientierung unterwegs
Fahrradwegweiser in der Region Main-Rhön

Wenn Sie in der Region Main-Rhön unterwegs sind, können Sie auf eine gute Wegweisung vertrauen. Nicht nur in der Rhön, auch in den Nachbarlandkreisen Haßberge, Fulda, Bad Kissingen, Main-Spessart, Schweinfurt und Würzburg wurde die Wegweisung in den letzten Jahren aktualisiert und aufeinander abgestimmt. So brauchen Sie nicht zu befürchten, dass an der nächsten Landkreisgrenze die Wegweisung aufhört oder anders ist.

Auch die Radfernwege Main-Werra (Würzburg-Meiningen), der Rhön-Radweg (Bad Salzungen - Hammelburg),Die 4-Sterne-Route "Vom Main zur Rhön", der Mainradweg, der Werntalradweg, der Radfernweg Meiningen - Haßfurt, und der Hochrhönradweg sind nach diesem Sysatem Layndkreis-übergreifend beschildert.

Die Wegweisung besteht im Wesentlichen aus drei Elementen: Den 800x200 mm großen Pfeilwegweisern, den 250x250 mm großen Zwischen- oder Richtungswegweisern sowie den 100x100 mm Einhängern mit den Piktogrammen der Themenradwege.

Die Pfeilwegweiser zeigen die Richtung an und benennen die Entfernung und das meist zwischen 20 und 40 Kilometer entfernte Fernziel sowie den nächsten Ort als Nahziel. An der unteren Einschubleiste können die Piktogramme von Themenrouten angebracht werden. Sie weisen den Weg bis zum nächsten Pfeilwegweiser. Dazwischen finden Sie die kleinen neutralen Zwischenwegweiser, die die Richtung für alle auf dem Weg verlaufenden Fahrradrouten angeben.